Diagnose Brustkrebs! Neue Versicherung für Frauen!

Brustkrebs und Versicherungen!

Wussten Sie eigentlich, dass in Deutschland täglich bei 156 Frauen die Diagnose Brustkrebs gestellt wird?

Die operative Behandlung von Brustkrebs und auch anderen Krebserkrankungen hat dann häufig gravierende Folgen, wie beispielsweise der Entfernung einer Brust bzw. der Brüste oder der Gebärmutter. Zu allem  seelischen Schmerz und der physischen Belastung kommen dann noch hohe finanzielle Belastungen durch Arbeitsunfähigkeit und hohe  Behandlungskosten.

Neben einer möglichen Arbeitslosigkeit kommen finanzielle Engpässe  z. B. durch  Miete oder Kredite oder Versicherungsbeiträge auf die kranke Frau zu.

Und: gibt es weitere Kosten und dadurch Engpässe?

Weder alternative Heilmethoden, die von der Schulmedizin abweichen und für deren Kosten die gesetzliche Krankenversicherung nicht aufkommt, noch den Spezialisten des Vertrauens für eine Brust-OP kann sich dann die an Krebs erkrankte Frau leisten.

Auch ein notwendiger  Erholungsurlaub, um den Kopf frei zu bekommen rückt in unendlich weite Ferne. Die Zeit, die sie für sich benötigt, um Ruhe zu finden, kann sie sich nicht nehmen, denn wer kümmert sich solange um ihre Kinder? Wie soll sie sich bei all den Sorgen auf ihre Genesung konzentrieren?

                                                                  
                                                               Diagnose Brustkrebs
 

Ein erster Lösungsansatz am deutschen Versicherungsmarkt

Niemand  kann  garantieren, dass sie nach der Diagnose Brustkrebs wieder vollkommen gesund wird, doch durch einen neuartigen Versicherungstarif am deutschen Markt  gibt es nun einen sehr guten und beruhigenden Lösungsansatz, zumindest die finanzielle Not in der gesundheitlichen Krise zu lindern. Mit einem innovativen Produkt einer Art Krebs-Schutzbrief  für Frauen können sich Frauen seit Anfang 2012 im Falle einer Krebsdiagnose vor finanziellen Einbußen absichern und so auch den finanziellen Part abdecken, der eine vollständige Genesung zumindest stärker ermöglicht.

Nach Diagnose einer frauenspezifischen Krebserkrankung (wie z.B. Brustkrebs) durch einen histologischen Befund eines Facharztes, zahlt ein süddeutscher Versicherer einmalig und unverzüglich die vereinbarte Versicherungssumme von maximal. 50.000,– EUR.

Eine sinnvolle Absicherung über die nachgedacht werden sollte wenn man folgende Fakten beachtet:

  • Brustkrebs ist die häufigste Krebsneuerkrankung in Europa.
  • Derzeit  erkranken jährlich über 200.000 Frauen erstmals an Krebs.
  • Von  etwa 1,4 Mio. Personen in Deutschland, bei denen eine Krebsfeststellung in den letzten 5 Jahren erfolgte, waren die Hälfte Frauen.

Die operative Behandlung frauenspezifischer Krebserkrankungen hat in aller Regel immer gravierende Folgen (z. B. Entfernung der Brust oder der Gebärmutter) und führt zusätzlich zu seelischem Kummer und hoher finanzieller Belastung.

Der neuartige Schutzbrief versichert Krebserkrankungen bei Frauen wie z.B. Mammakarzinom (Brustkrebs), Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs) oder Uteruskarzinom (Gebärmutterkrebs). Wird erstmals eine der genannten frauenspezifischen Krebserkrankungen durch einen histologischen Befund eines Facharztes festgestellt, dann wird die vereinbarte Versicherungssumme von bis zu 50.000 EUR gezahlt.

Die Beiträge sind gemessen an der Leistung überaus moderat, so zahlt eine 28 Jahre alte Frau z. B. nur 3,60 EUR und eine 45 Jahre alte Frau nur EUR 21,60 EUR für die maximale Versicherungsleistung in Höhe von 50.000.- €.

Die Beantragung  erfolgt über ein  sehr einfaches Antragsformular mit nur 2 Gesundheitsfragen.

Mehr zum Produkt erfahren Sie hier