Unisex-Tarife, Unisex-Check, macht das Sinn?

Unisex-Tarife und Unisex-Check, macht das Sinn?

Über die kurz bevorstehenden gravierenden bevorstehenden Veränderungen bei der Kalkulation von Versicherungen durch das Thema UNISEX-Tarife wurde in diesem Blog  schon mehrfach berichtet. Dabei wurde besonders auf die Rüruprente eingegangen. Besonders der Aspekt, dass sich die Rentenleistungen für Männer bei der Rüruprente bei gleicher Beitragshöhe erheblich verschlechtern wurde beleuchtet. Spätestens ab 21. Dezember 2012 ist nichts mehr wie es vorher war. „Bevorstehende Veränderungen“ kann man deshalb in vielen Fällen ersetzen durch „bevorstehende Verschlechterungen“ Welche Auswirkungen das auf die Rüruprente hat, können Sie nachlesen in einem meiner früheren Blogbeiträgen.

Anders als bei früheren gravierenden Änderungen wie z.B. Senkung des Garantiezinssatzes 2011 oder Veränderungen des Steuerprivilegs bei Lebensversicherungen 2005, herrscht nun aber große Verunsicherung bei den Verbrauchern durch die bevorstehenden UNISEX-Tarife. Die großen Finanzvertriebe (das sind immer mal wieder die „Finanzexperten“  mit drei Buchstaben im Firmennamen) und Banken haben sich bereits in Stellung gebracht und sprechen Ihre Kunden an – teilweise offensiv, häufig auch recht penetrant. Sie kennen das vielleicht. Vermehrt wird nun der rasche Abschluss von Versicherungen empfohlen, mit dem Hinweis, dass sich ab dem 21.12.2012 die Tarife insbesondere für private Altersversorgung nicht mehr lohnen. Was ist dran am Thema? Alles nur Panikmache? Ist vielleicht nicht nur die private Altersversorgung davon betroffen. Was sollte man jetzt tun und wem kann man vertrauen?

Meine Empfehlung an dieser Stelle ist, sich nicht verunsichern zu lassen. Informieren Sie sich, z.B. hier in diesem Blog über die neuen UNISEX-Tarife oder in anderen Blogbeiträgen. Wenden Sie sich an Berater Ihres Vertrauens oder unabhängige Institutionen z.B. gute Verbraucherschützer. Beschäftigen Sie sich jetzt mit dem Thema, denn schnell ist es Dezember und dann werden die Beratungskapazitäten der wirklich guten Berater knapp – ein Erfahrungswert der letzten Jahre.

Machen Sie Ihren UNISEX-Check oder lassen Sie ihn durchführen. Aber sinnvoll ist es den UNISEX-Check nur da zu machen, wo es nach Ihrer Meinung auch Sinn macht. Haben Sie bereits früher beschlossen, dass z.B. die Rüruprente für Sie nicht interessant ist, dann wird sie es jetzt im Zweifel auch nicht mehr werden. Wenn Sie Zahnzusatzversicherungen schon immer als unnötig empfunden haben, dann werden diese jetzt auch nicht interessant dadurch, dass diese ab 21.12. eventuell um 30% teurer werden.

                              Unisex-Tarife, Unisex-Check, macht das Sinn? Lesen Sie hier worauf es ankommen könnte.
Unisex-Tarife, Unisex-Check, Rüruprente

In Kürze wird deshalb an dieser Stelle berichtet wie Sie für sich den UNSIEX-Check für UNISEX-Tarife durchführen können. Dabei werden Sie erfahren, wann Rüruprente, Zahnzusatzversicherung und Co. grundsätzlich interessant sind und was sich für Frauen und Männer ab dem 21.12.2012 ändern wird. Mehr zum Thema z.B. auch hier

Schreibe einen Kommentar