Hamburger Versicherungsmakler zu Riester Renten Zulagen

Riester Renten Zulagen – was ist davon wirklich zu halten?

FINANZTEST hat in der Ausgabe 9/2014 zum Thema Riester Renten Zulagen Stellung bezogen und titelt unter „Zulage mit neuem Glanz“. In der Vergangenheit war die Meinung zur Riesterrente nicht durchweg positiv und in der Ausgabe 12/2013 schnitten nur noch 5 Tarife mit dem Urteil „gut“ ab.

Die Kritik an der Förderung ist nun nicht mehr ganz so vehement, dennoch bemängeln die Tester  bürokratischen Aufwand und die teilweisen wenig profitablen und intransparenten Angebote.

Wegen der „glänzenden“ Zulagenrenditen geht man nun aber mit der staatlichen Förderung nicht mehr so hart ins Gericht. Diese Erkenntnis mag verwundern, denn eigentlich ist es nichts Neues, dass sogar Zulagenquoten von über 90% möglich sind (z.B. Mutter mit 3 Kindern in Elternzeit). Auch Geringverdiener mit zulagefähigen Kindern schneiden immer in der Regel immer gut ab. Deshalb – so meine Meinung – ist das Thema Riester Renten Zulagen auch meistens positiv zu sehen.

Riester Renten Zulage
Riester Renten Zulage

 

Für wen eignet sich die Riesterrente laut FINANZTEST?

Jungen Sparern denen ein eigenes Einkommen fehlt wird ebenso von der Riesterrente abgeraten wie Personen die älter als 50 Jahre alt sind. Den Älteren wird ebenso von Fondspolicen abgeraten.

 

Weitere Informationen zu Riester Renten Zulagen

Weiterhin erfahren Sie im Artikel Näheres über:

  • über die Höhe sicherer Riester Renten Zulagen
  • welcher Riester-Typ Sie sind
  • wie Sie die Riester-Förderung vollausschöpfen
  • wie Zulagen beantragen
  • wie Sie Steuervorteile ausschöpfen können

Den kompletten Artikel von FINANZTEST können Sie gegen einen geringen Kostenbeitrag unter folgendem Link herunterladen: vollständiger Artikel Finanztest

Wenn Sie für sich sofort und kostenlos verschiedene Tarife vergleichen und testen möchten haben Sie dazu auch die Möglichkeit unter folgendem Link: Riesterrente kostenfrei vergleichen bei AssetSecur SIEVEKING GRUPPE

Wenn Sie individuelle Fragen haben senden Sie uns einfach eine E-Mail an assetsecur@sieveking.de oder rufen Sie uns an. Als unabhängiger Hamburger Versicherungsmakler freuen wir uns, wenn wir Ihnen weiter helfen können.

Die Riester Renten Zulage

Riester Renten Zulage, wie geht das?

Die Riester Renten Zulage! Nachdem ich im vorherigen Blog erklärt habe, was eine Rieste-Rente ist, wann diese die Zulassung (Zertifizierung) vom Staat erhält und wer gefördert wird, soll es nun um die Förderung an sich gehen.

 

Wie viel Riester Renten Zulage gibt es denn?

Die Förderung teilt sich in 2 Komponenten auf: der Altersversorgungszulage und dem steuerlichen Sonderausgabenabzug. Die genaue Höhe der Riester Renten Zulage hängt ab von der Höhe des Eigenbeitrags. Die Grundzulage für den Sparer selbst beträgt seit dem Jahre 2008 maximal 154.- pro Jahr. Die zusätzliche  Kinderzulage pro Kind mit Kindergeldanspruch beträgt maximal 300.- € (185.- € für vor 2008 geborene Kinder)pro Jahr. Für unter 24-Jährige gibt es einen einmaligen „Berufseinsteigerbonus“ in Höhe von 200.- € für das Jahr des Vertragsabschlusses.

Für den Erhalt der vollen Zulage gilt als Bemessungsgröße  4% des sozialversicherungspflichtigen Vorjahresverdienstes abzüglich der Zulagen auf den Vertrag. Der Mindesteigenbeitrag (Sockelbeitrag) beträgt 60.- € pro Jahr.

Zusätzlich  zur Zulage kann sich ein steuerlicher Vorteil über den Abzug als Sonderausgabenabzug ergeben. Dabei sind maximal 2.100.- € Jahresbeitrag pro Kalenderjahr in Ansatz zu bringen.

 

Wie bekommt man die Riester Renten Zulage?

Üblicherweise werden die Zulagen über einen Dauerzulagenantrag  bei Beginn des Abschlusses der Riester-Rente dem Rentenanbieter dauerhaft mit beantragt.  Dieser beantragt dann die Zulagen einmal jährlich bei der zentralen staatlichen Zulagenstelle (ZfA).Für die Förderung relevante Änderungen, z. B. neu geborenes Kind,  werden dem Anbieter vom Kunden mitgeteilt.

Riester Renten Zulage

 

Für wen lohnt sich die Riester-Rente?

In den Medien wird die Riester-Rente häufig als nicht rentabel dargestellt. Gemessen an ca. 15 Mio. Riester-Renten im Jahr 2011 (Quelle Wikipedia) muss unterstellt werden, dass sich ein Großteil der Riester-Sparer etwas dabei gedacht hat und das Produkt nicht so schlecht ist wie es häufig gemacht wird. Grundsätzlich hinken Vergleiche zu anderen Vorsorgeformen häufig, da  sie nicht vergleichbar sind. Dass die Kosten für Verwaltung verglichen mit anderen Vorsorgeprodukten im Durchschnitt deutlich höher sind ist im Wesentlichen der Tatsache geschuldet, dass es sich um ein kleines Bürokratiemonster handelt, das aufgrund der Zulagenregelung jedes Jahr neu angefasst werden muss. Gemessen an der Förderquote, also dem Teil den der Staat über Steuern und Zulagen dazugibt ist die Riester-Rente dennoch in vielen Fällen sehr attraktiv. Gutverdiener erreichen regelmäßig Förderquoten von mehr als 35%, kinderreiche Sparer von 90% und mehr in der Elternzeit.

Berechnen Sie hier Ihre persönliche Zulagenhöhe

Die hier wiedergegebenen Informationen wurden gewissenhaft recherchiert. Bitte bedenken Sie, dass dieser Blog den aktuellen Stand der Dinge zum Veröffentlichungszeitpunkt dieses Blogs darstellt. Für die Richtigkeit und Aktualität kann keine Gewähr übernommen werden. Diese Information ersetzt keine Beratung.