Mit Hamburger Versicherungsmakler Riester Rente Zulage beantragen

Riester Rente Zulagen richtig beantragen

Hamburger Versicherungsmakler geben trotz mancherlei Kritik an der Riester Rente zu bedenken: bei der Riester Rente gibt es staatliche Zulagen und man kann zudem steuerliche Vorteile von bis zu 2.100 .- EUR  im Jahr, als Sonderausgabe, geltend machen. Lediglich  4 % des Bruttojahreseinkommens, welches rentenversicherungspflichtig ist, abzüglich der Zulagen, müssen Sie selber für die Riester – Rente aufwenden. Auch wer kein oder nur wenig Einkommen hat, kann die Riester Rente nutzen, muss aber mindestens 60,- EUR im Jahr  einbezahlen.

Die Grundzulage für eine einzelne Person beträgt 154.- EUR.  Für das erste Kind, welches ab 2008 geboren wurde, erhält man eine Kinderzulage von 185 ,- EUR.  Für jedes weitere Kind 300,- EUR und Berufseinsteiger können einmalig, bis zum 25. Lebensjahr, 200,- EUR extra erhalten. Die Hamburger Versicherungsmakler können ihnen für weitere Fragen um die staatlichen Zulagen gerne beratend zur Seite stehen.

Zulagen beantragen mit Hamburger Versicherungsmakler

Hamburger Versicherungsmakler Assetsecur hilft bei Zulagenbeantragung


Über 15 Millionen Menschen nutzen bereits die Riester Rente zur  Altersvorsorge. Laut Auskunft der Hamburger Versicherungsmakler verschenken einige Versicherte immer noch bares Geld, denn sie vergessen, dass die Zulagen nicht automatisch gezahlt werden, sondern immer wieder neu beantragt werden müssen. Die Hamburger Versicherungsmakler weisen zudem darauf hin, wer seine Zulage für 2011 erhalten möchte, nur noch bis zum 31.12.2013 Zeit hat, ansonsten verfällt der Anspruch auf die staatliche Förderung. Den Antrag erhält man bei den Versicherungen, bei denen man den Riester – Vertrag abgeschlossen hat.

Seinen Antrag auf Altersvorsorgezulage  sollte man mit seinen persönlichen Daten wie, Steuernummer, Rentenversicherungsnummer und Sozialversicherungsnummer versehen. Ferner gibt man an, wie viel Beiträge in dem zu beantragenden Jahr  in die Rentenversicherung und Sozialversicherung eingezahlt wurden und wie hoch das Bruttoeinkommen in dem betreffenden Jahr war. Ebenso müssen alle Kinder, für die die Kinderzulage beantragt wird, jeweils mit dem entsprechenden Kindergeld und Identifikationsnummern angegeben werden. Alle Belege sind dem Antrag beizufügen und einzureichen.

Weitere Steuerersparnis kann über die Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden, denn hierbei gibt man alle geleisteten Beitragszahlungen zur Riester Rente, zuzüglich der Zulagen dem Finanzamt gegenüber  als Sonderausgaben an. Das Finanzamt prüft dann, ob der Steuervorteil eventuell größer ist, als die Altersvorsorgezulage und sollte das der Fall sein, wird dieser Steuerbetrag an Sie ausgezahlt. Die Hamburger Versicherungsmakler verraten ihnen, wie Sie mit einem Dauerzulagenantrag, die  Altersvorsorgezulage  automatisch  erhalten  und auch keinen Abgabetermin mehr verpassen.

Dauerzulagenantrag

Mit einem Dauerzulagenantrag läuft der Bezug der Zulagen so gut wie automatisch, denn man muss dem Versicherer nur  die entsprechenden Angaben machen und eine  Ermächtigung erteilen, damit die Zulagen beantragt werden können. Lediglich wichtige Veränderungen, wie z. B. Gehaltsänderungen oder ein neues Kind müssen dann mitgeteilt werden.  Der Versicherer kümmert sich auch darum, dass man bei Veränderungen  die entsprechend angepasste Förderung erhält und keine Abgabetermine mehr verpasst.

Eine Begleitung durch die Hamburger Versicherungsmakler ist nicht nur in diesem Fall sehr sinnvoll, denn sie stehen Ihnen auch immer beratend und hilfreich,  als kompetente Ansprechpartner zur Seite.

Mehr Infos hier

Verpfändete Pensionszusage im Hinblick auf Insolvenzschutz

Verpfändete Pensionszusage an GGF: Fehler bei der Verpfändung ohne Folgen?

Wie wichtig es für die verpfändete Pensionszusage eines Gesellschafter Geschäftsführers einer GmbH ist alle Formvorschriften einzuhalten, zeigt ein aktuelles Urteil in einem Rechtsstreit.

Kürzlich ging es bei einem Streit vor dem OLG Hamm darum, ob eine Rückdeckungsversicherung für die verpfändete Pensionszusage rechtswirksam verpfändet wurde. Dabei ging es um knapp 800.000 EURO.

Es ging darum, ob die Pensionszusage im Hinblick auf die Verpfändung der Rückdeckungsversicherung letztendlich Insolvenzschutz genießt.

Es ging unter anderem darum dass die Verpfändungserklärung der Pensionszusage mit falschem Datum versehen war. Ansonsten stimmten der Verpfändung alle Gesellschafter gemäß Beschluss zu und teilten dies alles auch dem Rückversicherer so mit. Später wurden die Verträge zur Darlehensbesicherung abgetreten. Es war nun zu klären ob das Pfandrecht, welches wie üblich nachrangig ausgeübt wurde durch die Abtretung zum Untergang des Pfandrechtes führte. Außerdem war vom Gericht zu prüfen, ob die in der Pensionszusage enthaltenen Vorbehalte (z.B. Kürzung der Leistung bei wirtschaftlich schlechter Lage der GmbH), wie in zahlreichen anderen Pensionszusagen vorher, greifen und damit einer Zahlung entgegenstehen.

Im hier vorliegenden Fall war die GmbH insolvent geworden und der Gesellschafter Geschäftsführer verstorben. Die Witwe verlangt Pensionszahlungen und ersatzweise die Auszahlung der verpfändeten Rückdeckungsversicherung.  Der Insolvenzverwalter betritt nun, dass die verpfändete Pensionszusage inklusive Nachträge überhaupt wirksam war. Wäre dies so, dann wäre folglich auch die Verpfändung nichtig.

verpfändete Pensionszusage im Hinblick auf Insolvenzschutz

Wie war hier das Urteil hinsichtlich der Verpfändung einer Pensionszusage?

Die Pfandrechtsbestellung ist auch bei einer zu keinen Zweifeln führenden Falschbezeichnung der Pensionsvereinbarung in der Verpfändungserklärung wirksam.

OLG Hamm (Urteil vom 16.6.2011, I-22 U 102/10, nicht rechtskräftig). Gegen das Urteil wurde Rechtsmittel eingelegt.

siehe auch hier

Grundsätzlich sollte man unbedingt darauf achten dass alle Formvorschriften im Hinblick auf die Gestaltung einer Pensionszusage eingehalten werden, Ansonsten steht im Zwiefelsfall der Insolvenzschutz auf dem Spiel wie man am aktuellen Beispiel sieht. Gerichtsprozesse sind außerdem langwierig und teuer. Dies sollte man – so banal es auch klingt – vermeiden.

Hamburger Versicherungsmakler zum Thema Zahnzusatzversicherung und Zahnbehandlung

Hamburger Versicherungsmakler zum Thema Zahnzusatzversicherung und Zahnbehandlung

Hamburger Versicherungsmakler, Versicherer und auch Zahnäzte raten zu mehr privater Zuatzvorsorge. Seit Anfang 2005 müssen Zahnarztpatienten zum wiederholten Mal bedeutend tiefer in die privaten Taschen greifen. Die Kassen zahlen nur noch medizinisch dringend notwendige Leistungen und verweisen zudem auf die jeweils günstigste Lösung. Demnach kann ein Einzelzahnimplantat durchaus mit circa 2000 EUR oder eine hochwertige Kunststofffüllung mit knapp 100 EUR Eigenanteil zu Buche schlagen. Ein Ende dieser Kostenexplosion ist leider nicht in Sicht. Deshalb ist es für die meisten Menschen ratsam, über eine Zahnzusatzversicherung nachzudenken.

Hohe private Zusatzkosten – nicht nur für Zahnersatz

Wer bei den zu zahlenden Eigenanteilen in teilweise astronomischen Höhen ausschließlich an Zahnersatz oder Goldkronen denkt, irrt sich gewaltig. Der Leistungskatalog der Krankenkassen, der ausschließlich noch mit teilweise erheblichen Zuzahlungen durch den Patienten funktioniert, reicht von der professionellen Zahnreinigung, über widerstandsfähige, gut verträgliche Inlays bis zur medizinisch indizierten Wurzelbehandlung. Selbst kieferorthopädische Leistungen bei Kindern, die bis vor Kurzem noch vollständig durch die Kassen übernommen wurden, sind jetzt nicht mehr selbstverständlich von jeglicher Zuzahlung befreit.

Verschiedene Versicherungstarife

Eine Zahnzusatzversicherung, die sämtliche Kosten teilweise oder vollständig übernimmt, ist schon ab 20 Euro monatlich zu bekommen. Hamburger Versicherungsmakler verweisen allerdings darauf, dass vor Vertragsabschluss ein genauer Konditionsvergleich wichtig ist. Wer nämlich umfangreichere Leistungen abgedeckt haben möchte, wie beispielsweise kieferorthopädische Maßnahmen bei Erwachsenen, Kieferknochenaufbau oder hochwertige Brücken, muss für die Zahnzusatzvrsicherung mehr bezahlen. Aufgrund der allgemeinen Finanzlage und Kostenentwicklung boomt der Versicherungsmarkt und es fällt Verbrauchern zunehmend schwerer, sich im Dschungel von Basis- und Zusatztarifen mit oder ohne Zahnbehandlung durchzufinden.

Zahnzusatzversicherung

 

Kompetente Ansprechpartner

Gefragt ist eine passende, individuell auf den Kunden zugeschnittene Zahnzusatzversicherung. Hamburger Versicherungsmakler stehen für umfangreiche Informationen und bei der Entscheidungsfindung gern zur Seite. Sie haben alle Tarifoptionen auf einen Blick zur Verfügung und das notwendige Know-how für einen anbieterunabhängigen, direkten Vergleich. Sie helfen, nicht nur Zahnarztkosten, sondern auch Versicherungskosten zu sparen.

Ein Tipp: Vor allem Männer sollten sich beeilen! Wer sich bis zum 21.12.2012 noch um einen Zahnversicherungschutz bemüht, kann zusätzlich sparen. Danach gelten per Gesetz die neuen UNISEX-Tarife, die vermutlich einiges teurer sein werden.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie hier

 

Berufsunfähigkeitsversicherung und Beratung

Berufsunfähigkeitsversicherung und Beratung

Notwendigkeit der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Die Notwendigkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Berufstätige steht außer Frage, sichert sie doch bei Berufsunfähigkeit den Einkommensverlust ab, während die gesetzliche Rentenversicherung für nach 1960 Geborene (soweit überhaupt ein Anspruch besteht) maximal eine Erwerbsminderung absichert. Das heißt dann eine volle Leistung gibt es erst dann, wenn man nicht mehr in der Lage ist weniger als drei Stunden am Tag dem Arbeitsmarkt in irgendeiner Form zur Verfügung zu stehen. Konkret heißt das zum Beispiel, der angestellte Bankkaufmann oder die selbständige Ingenieurin erhalten erst dann eine volle gesetzliche Erwerbsminderungsrente, wenn man irgendeine Tätigkeit nicht mehr ausführen kann. Fast alle Versicherungsmakler und auch Verbraucherschützer sind sich deshalb einmal einig: die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den notwendigsten Versicherungen, weil sie ein existenzielles Risiko absichert.

Information ist alles

Versicherungsvergleiche für die Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es viele im Internet und auch in den Printmedien (z.B. auch bei FINANZTEST) kann man sich einen recht guten Überblick verschaffen. Letztendlich kommt es aber immer auf die Feinheiten an, denn es gibt kein Bedingungswerk das alles abdeckt und somit optimal. „Feinheiten“ heißt jeder einzelne Versicherte muss optimal abgesichert sein und deshalb kommt es auf die persönlichen Berufsspezifika und auch persönlichen Wünsche und Ziele an. Ein spezialisierter Versicherungsmakler kann Ihnen hier helfen die richtige Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden. Versicherungsmakler wissen in der Regel worauf es ankommt und Versicherungsmakler wissen deshalb auch wonach gefragt werden muss, damit sich die Absicherung optimal gestaltet. Deshalb dauert eine gute Erstberatung zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung beim Versicherungsmakler auch in der Regel mindestens eine Stunde.

Was zu klären ist

Bei den Versicherungsbedingungen auf viele Dinge an. Ich greife an dieser Stelle einmal 2 wichtige Punkte heraus die normalerweise nicht so sehr in den Vordergrund gestellt werden, die aber trotzdem sehr wichtig sein können.

  • Die Infektionsklausel

Die zuständige Behörde kann einem bestimmten Personenkreis bei gefährlichen mit einem Tätigkeitsverbot belegen. Hiervon betroffen können sein: Rettungspersonal, Heimangestellte, in der Gastronomie Tätige, Ärzte und Pflegepersonal. Wer mit einem Tätigkeitsverbot aufgrund des Inflationsschutzgesetzes belegt wird, darf seinen Beruf nicht mehr ausüben muss aber nicht zwangsläufig berufsunfähig sein, weil der Beruf theoretisch ja noch ausgeübt werden könnte. Dass er nicht mehr ausgeübt werden darf spielt aber grundsätzlich in der Berufsunfähigkeitsversicherung keine Rolle, es sein denn eine „Infektionsklause“ regelt dieses zu Gunsten des Versicherten positiv im Bedingungswerk. Ein guter Versicherungsmakler achtet natürlich darauf.

  •  Berufsunfähigkeit infolge einer strafbaren Handlung

Zu einer strafbaren Handlung kann es z.B. kommen, wenn man als Fußgänger über eine rote Ampel geht, überfahren wird und auch andere Personen zu Schaden kommen. Wird man selbst aufgrund des Unfalls berufsunfähig leisten hier eine Berufsunfähigkeitsversicherung regelmäßig nicht. Ein guter Versicherungsmakler bespricht diesen Umstand mit Ihnen und bietet bei Bedarf eine Lösung an.

Fachlich versierte Beratung

Die oben beschriebenen beiden Kriterien sind nur einige wenige von vielen, über die man informiert sein sollte. Die tatsächliche Relevanz kann Ihnen nur ein guter fachlich versierter Berater – zum Beispiel ein Versicherungsmakler vermitteln. In Metropolen wie Hamburg gibt es mehrere Spezialisten, aber auch wer auf dem Land wohnt und nicht in München, Berlin oder Hamburg muss auf gute Beratung nicht verzichten und kann sich z.B. mit einer guten Onlineberatung schlau machen. Nähere Informationen zur Onlineberatung finden Sie beispielsweise hier.

Berufsunfähigkeitsversicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unisextarife und Rüruprente! Müssen sich Männer jetzt sputen?

Unisextarife und Rüruprente

Unisextarife und was „mann“ jetzt wissen sollte

Unisextarife: ab 21.12.2012 gibt es die Regelung, dass auch in der Versicherungsbranche das Geschlecht eines Versicherten keine Auswirkungen mehr auf die Prämienzahlungen und den Tarif haben darf. Der Unisex-Tarif wird kommen und dies schon binnen kurzer Zeit. Die Rüruprente ist ebenfalls betroffen und die Unisextarife werden ab Januar 2013 konkret umgesetzt werden. Versicherungstarife müssen also künftig geschlechtsneutral gestaltet werden, was nicht unbedingt nur Vorteile mit sich bringt.
Wird nun alles teurer für die Männer – auch die Rüruprente?
Da die Männer in den Statistiken kürzer leben als Frauen, waren sie bisher bei vielen Versicherungen günstig davon gekommen. Dies wird sich ab dem 31.12.2012 ändern. Die gute Nachricht: Männer dürfen jetzt statistisch länger leben. Hurra! Die schlechte Botschaft allerdings: die Rüruprente wird für Männer teurer werden und wer noch einen günstigen Tarif haben möchte, sollte schnell handeln und sich einen Vertrag nach altem Recht beschaffen oder anderweitig vorsorgen. Wäre ich eine Frau, dann würde ich vielleicht sagen, dass ich finde, dass es Zeit wurde, dass die Bevorteilung oder Benachteiligung der Geschlechter im Bereich der Versicherungen beendet wird und jeder Versicherte, egal ob Männlein oder Weiblein, die gleichen Tarife zu bezahlen hat. Das fände ich dann gerecht und niemand wird mehr benachteiligt – Gleichberechtigung sozusagen durchgesetzt. Unisextarife wird es also bald geben.
         Pflichtversicherung für Selbständige
Unisextarife in der Rüruprente
Bisher gab es starke Preisunterschiede der Versicherungen für Männer und Frauen. Je nachdem, bei welchem Geschlecht das Risiko der zu versichernden Sache als durchschnittlich höher eingestuft wurde, berechnete sich auch die Höhe der jeweiligen Prämienzahlung für die Versicherung.
und nun?
Die Männer müssen sich bis zum 21.12.2012 nun entscheiden, wie es mit der eigenen Altersvorsorge weiter gehen soll. Danach erhöhen sich die Preise und noch ist Zeit, sich beraten zu lassen, ehe alle Männer in letzter Minute die Versicherung und die möglichen Tarife ändern wollen weil die Kosten steigen werden. Was ich dazu sage? Lieber jetzt schon zur Beratung und sich ausgiebig Gedanken über die künftige Rente und deren Versicherung machen anstatt in Stress zu geraten wenn alle Versicherungsmakler ausgebucht sind und es schwierig mit Terminen für eine umfassende Beratung werden könnte. Die neuen Unisextarife werden nicht nur die Rüruprente für Männer teurer werden lassen, sondern sicher auch weitere Versicherungen, die nachziehen werden. Ich schlage deshalb vor, sich schon jetzt zu informieren und dann für die Unisextarife gewappnet zu sein.
Einen interessanten Vergleichsrechenr gibt es zum Beispiel schon heute unter Männervorteil

Diagnose Brustkrebs! Neue Versicherung für Frauen!

Brustkrebs und Versicherungen!

Wussten Sie eigentlich, dass in Deutschland täglich bei 156 Frauen die Diagnose Brustkrebs gestellt wird?

Die operative Behandlung von Brustkrebs und auch anderen Krebserkrankungen hat dann häufig gravierende Folgen, wie beispielsweise der Entfernung einer Brust bzw. der Brüste oder der Gebärmutter. Zu allem  seelischen Schmerz und der physischen Belastung kommen dann noch hohe finanzielle Belastungen durch Arbeitsunfähigkeit und hohe  Behandlungskosten.

Neben einer möglichen Arbeitslosigkeit kommen finanzielle Engpässe  z. B. durch  Miete oder Kredite oder Versicherungsbeiträge auf die kranke Frau zu.

Und: gibt es weitere Kosten und dadurch Engpässe?

Weder alternative Heilmethoden, die von der Schulmedizin abweichen und für deren Kosten die gesetzliche Krankenversicherung nicht aufkommt, noch den Spezialisten des Vertrauens für eine Brust-OP kann sich dann die an Krebs erkrankte Frau leisten.

Auch ein notwendiger  Erholungsurlaub, um den Kopf frei zu bekommen rückt in unendlich weite Ferne. Die Zeit, die sie für sich benötigt, um Ruhe zu finden, kann sie sich nicht nehmen, denn wer kümmert sich solange um ihre Kinder? Wie soll sie sich bei all den Sorgen auf ihre Genesung konzentrieren?

                                                                  
                                                               Diagnose Brustkrebs
 

Ein erster Lösungsansatz am deutschen Versicherungsmarkt

Niemand  kann  garantieren, dass sie nach der Diagnose Brustkrebs wieder vollkommen gesund wird, doch durch einen neuartigen Versicherungstarif am deutschen Markt  gibt es nun einen sehr guten und beruhigenden Lösungsansatz, zumindest die finanzielle Not in der gesundheitlichen Krise zu lindern. Mit einem innovativen Produkt einer Art Krebs-Schutzbrief  für Frauen können sich Frauen seit Anfang 2012 im Falle einer Krebsdiagnose vor finanziellen Einbußen absichern und so auch den finanziellen Part abdecken, der eine vollständige Genesung zumindest stärker ermöglicht.

Nach Diagnose einer frauenspezifischen Krebserkrankung (wie z.B. Brustkrebs) durch einen histologischen Befund eines Facharztes, zahlt ein süddeutscher Versicherer einmalig und unverzüglich die vereinbarte Versicherungssumme von maximal. 50.000,– EUR.

Eine sinnvolle Absicherung über die nachgedacht werden sollte wenn man folgende Fakten beachtet:

  • Brustkrebs ist die häufigste Krebsneuerkrankung in Europa.
  • Derzeit  erkranken jährlich über 200.000 Frauen erstmals an Krebs.
  • Von  etwa 1,4 Mio. Personen in Deutschland, bei denen eine Krebsfeststellung in den letzten 5 Jahren erfolgte, waren die Hälfte Frauen.

Die operative Behandlung frauenspezifischer Krebserkrankungen hat in aller Regel immer gravierende Folgen (z. B. Entfernung der Brust oder der Gebärmutter) und führt zusätzlich zu seelischem Kummer und hoher finanzieller Belastung.

Der neuartige Schutzbrief versichert Krebserkrankungen bei Frauen wie z.B. Mammakarzinom (Brustkrebs), Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs) oder Uteruskarzinom (Gebärmutterkrebs). Wird erstmals eine der genannten frauenspezifischen Krebserkrankungen durch einen histologischen Befund eines Facharztes festgestellt, dann wird die vereinbarte Versicherungssumme von bis zu 50.000 EUR gezahlt.

Die Beiträge sind gemessen an der Leistung überaus moderat, so zahlt eine 28 Jahre alte Frau z. B. nur 3,60 EUR und eine 45 Jahre alte Frau nur EUR 21,60 EUR für die maximale Versicherungsleistung in Höhe von 50.000.- €.

Die Beantragung  erfolgt über ein  sehr einfaches Antragsformular mit nur 2 Gesundheitsfragen.

Mehr zum Produkt erfahren Sie hier