Unisextarife und Rüruprente, für Männer wird es bald teurer

 Rüruprente und Unisextarife, für Männer wird es bald teurer

Unisex-Tarife, Unisex-Check, macht das Sinn? Lesen Sie hier worauf es ankommen könnte.
Unisex-Tarife, Unisex-Check, Rüruprente
Es gilt auch für die Rüruprente. Nur noch vier Monate, dann ist es soweit. Die Rüruprente wird für Männer deutlich teurer. Die neuen Unisextarife sind schuld. Aber was sind Unisextarife? Ganz einfach, das sind Tarife die geschlechtsneutral  kalkuliert  werden.  Bis jetzt ist es noch erlaubt geschlechtsspezifisch zu kalkulieren. Das heißt für die Rüruprente, aber auch für andere Renten, dass Männer spätestens für Policen die am 21.12.2012 ausgefertigt werden mehr Geld für eine Rente zahlen oder aber bei gleichem Beitrag weniger Rente erhalten. Für Frauen ist es dann wohl umgekehrt. Aber warum ist das so? Auch das ist ganz einfach.

Männer leben ab demnächst  statistisch länger

Die EU bestimmt ab Dezember nicht nur den Krümmungsgrad der Banane sondern auch die Lebenswahrscheinlichkeit für Männer. Ab 21.12.2012 leben wir deutlich länger. Das heißt dann für uns Männer, dass wir mit dem bis dahin angesparten Geld länger auskommen müssen. Somit fallen die Renten dann geringer aus. Klar das bis zum rentenbeginn angesparte Geld muss ja länger  reichen. Das gilt auch für die Rüruprente. Nach Einschätzungen der Branche wird die Rente dann ca. 5 bis 10% geringer ausfallen. Die neuen Unsextarife haben es also in sich. Aber auch andere Tarife trifft es. Deshalb immer einen Unsex-Check machen. Besser jetzt rechtzeitig informieren.

Frauen leben ab demnächst statistisch weniger lang

Das macht aber nichts. Denn es entspricht ja nur der Realität der Europapolitiker, die Mann und Frau versicherungstechnisch gleich machen. In Wirklichkeit geben die Frauen ja nicht Lebenszeit an die Männer ab. Für die Versicherungstarife und die Rüruprente heißt es aber nun für die Frauen: mehr Rente für dasselbe Geld.  Ab Policierungsbeginn 21.12.2012 immer. Aber es gibt schon heute Unisextarife für die Damen, z.B. bei dem VOLKSWOHLBUND. Schon jetzt können also Frauen in den Genuss der neuen Kalkulation kommen.

Fazit

Männer macht den Unisex-Check. Nur wer noch bis zum 20.12. eine Police erhält sichert sich die alten und meist wesentlich besseren Rechnungsgrundlagen. Hamburger Versicherungsmakler haben schon jetzt teilweise Engpässe bei den Beratungskapazitäten. Denn es trifft ja nicht nur die Rüruprente, sondern z.B. auch die Krankenversicherung. Den Vogel  bezüglich der Unisextarife wird wohl das Pflegetagegeld abschießen mit Beitragssteigerungen von bis zu 40% (laut Hallesche Krankenversicherung). Männer es wird Zeit. Checkt euren Bedarf, informiert euch jetzt und dann sichert euch im Bedarfsfall die jetzt noch besseren Beiträge!

Rüruprente, Unisextarife, Unisex-Check. Und hier ist das Heldenvideo. Schauen Sie wie Männer zu Heden gemacht werden. Heldenvideo.

 

Berufsunfähigkeitsversicherung – 2. Wo trennt sich die Spreu vom Weizen?

Berufsunfähigkeitsversicherung Teil 2

Wo trennt sich die Spreu vom Weizen?

Heute erhielt ich Informationen eines der meiner Meinung nach besten Versicherer – Alte Leipziger – zu dessen Berufsunfähigkeitsversicherung. Dieser hat seine sehr guten Bedingungen noch einmal verbessert und gleichzeitig klargestellt. An zwei Beispielen dieser ganz aktuellen Information möchte ich kenntlich machen wie sich Bedingungen zu Gunsten oder Ungunsten dramatisch unterscheiden können. Der hier dargestellte Versicherer regelt das in den hier geschilderten Beispielen selbstverständlich vorbildlich. Nun zu den Details.

 

Altersentsprechender Kräfteverfall

Nach § 172 VVG liegt Berufsunfähigkeit dann vor, wenn der zuletzt ausgeübte Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, infolge Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechendem Kräfteverfall ganz oder teilweise voraussichtlich auf Dauer nicht mehr ausgeübt werden kann. Das heißt, dass bei normaler rechtlicher Umsetzung der Kunde keinen Anspruch auf Leistungen hat, wenn er berufsunfähig ist und diese auf altersentsprechenden Kräfteverfall zurückzuführen ist. Die Alte Leipziger verzichtet hingegen auf den Zusatz „mehr als altersentsprechendem Kräfteverfall“. Es wird also auch bei ganz normalem altersentsprechendem Kräfteverfall geleistet, wenn daraus die Berufsunfähigkeit resultiert. Damit ist die Regelung hier besser als die gesetzliche!

 

Umorganisationshilfe

Bei Selbständigen wird geprüft, ob bei Berufsunfähigkeit eine zumutbare Umorganisation des Betriebs möglich ist. Aber was ist zumutbar? Die Frage ist elementar. Die Alte Leipziger stellt bedingungsgemäß klar was das bedeutet und macht dies an harten Kriterien fest. Bei der AL liegt z.B. keine Berufsunfähigkeit vor, wenn „..der Versicherte in zumutbarer Weise als Selbständiger nach betrieblich sinnvoller Umorganisation ohne erheblichen Kapitaleinsatz innerhalb seines Betriebs noch eine Tätigkeit ausüben könnte, die seiner Stellung als Betriebsinhaber angemessen ist.“ Zum Vorteil des Selbständigen gilt hier aber:“ es ist nicht zumutbar, dass die Tätigkeit zu Lasten der Gesundheit geht oder dass das jährliche Bruttoeinkommen 20% oder mehr unter dem Bruttoeinkommen im zuletzt ausgeübten Beruf vor Eintritt der gesundheitlichen Beeinträchtigung liegt“ Zudem zahlt die AL dem Selbständigen auch ein Umorganisationshilfe in Höhe von 6 Monatsrente, wenn der Betrieb umorganisiert werden kann.

Diese 2 Beispiele zeigen wie sich in Details – und man sollte sich als Versicherter – genau damit beschäftigen und im Vorwege analysieren, was genau für einen selbst wichtig ist, Bedingungen mehrerer Vesicherer stark unterscheiden können.

Wir als DerVorsorgehelfer in Hamburg und jeder gute Berater und Versicherungsmakler achtet stets kritisch darauf, dass das Produkt zum Kunden passt. Es ist wichtig im Vorwege gemeinsam mit dem Kunden zu analysieren. Das kostet oft sehr viel Zeit ist aber nicht zu vermeiden, denn die Berufsunfähigkeit ist ein existenzgefährdendes Risiko, was optimal abgesichert werden muss.